Auf ein Neues!

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. Dante Alighieri (geb. 1265 in Florenz, Italien – 14.9.1321), Dichter und Philosoph Am vierten November 2011, also vor mehr als drei Jahren, startete dieses Blog mit dem ersten Artikel „Hallo Welt“ von Meike Silberling. Dieser erste Artikel war kurz, kaum formatiert und noch sehr hölzern
Read more…

PAWU e.V. und ihre Freunde

Wie schon berichtet, bat ich um eine Stellungnahme, warum der Tierschutzverein PAWU e.V. an einer Demonstration gegen Zoophilie teilnahm, die von rechtsradikalen Umtrieben gezeichnet ist. Der Unschuldsvermutung nach war zunächst erst einmal davon auszugehen, dass man in diesem Verein nicht wusste, mit wem sie sich da zusammen getan haben. Da allerdings der Vorsitzende dieses Vereins aus dem Umfeld der „Allianz
Read more…

…denn sie wissen nicht, was sie tun

Wie schon berichtet, hat die Allianz gegen Zoophilie (AgZ) am vergangenen Sonntag auf dem Potsdamer Platz in Berlin für ihr Lieblingsthema demonstriert. Mit der AgZ und dem braunen Gefolge um Bastian Sommer demonstrierten auch Mitglieder von PAWU e.V. aus Velbert, einem im Herbst letzten Jahren gegründeten Tierschutzvereins. Jetzt erstaunt das ja durchaus, dass ein Verein, der eigentlich ganz andere Ziele
Read more…

The same procedure as every year…

As every year, the ZETA-Verein celebrated Zoophile Rights Day with a nice evening meet-and-talk, as well as a demonstration for ZRD. This time the latter took place on Alexanderplatz, Berlin. There – next to the second highest TV Tower in the world, as well as vis-a-vis the famous Urania world clock – it’s arguably cozier than on the drafty Potsdamer
Read more…

Alle Jahre wieder…

Wie jedes Jahr hat der ZETA-Verein auch dieses Jahr den jährlichen Zoophiles Rights Day mit einer netten Abendveranstaltung und einer Demonstration abgehalten, die dieses mal auf dem Alexanderplatz stattfand. Dort, nahe dem zweithöchsten Fernsehturms der Welt und gegenüber der Urania-Weltzeituhr ist es weitaus angenehmer als auf dem Potsdamer Platz, der zugig ist und im Februar ein wenig den Charme eines
Read more…

Rumänien und die Tierpornoindustrie

Allen Protesten zum trotz sind die Morde an Streunern in osteuropäischen Ländern ein nicht enden wollendes Drama. Leider versagen auch europäische Regelmechanismen und das, obwohl es europäische Vereinbarungen zum Tierschutz gibt. So heißt es in Artikel 13 des „Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union“: „Bei der Festlegung und Durchführung der Politik der Union in den  Bereichen Landwirtschaft, Fischerei, Verkehr,
Read more…

Der Honigmann und die Tierbordelle

Jede Bewegung lebt von ihren Argumenten und je glaubwürdiger die Argumente sind, desto glaubwürdiger ist eine Bewegung. Derzeit erlebt man bei der PEGIDA, dass deren Argumente und Quellen dürftig und von gewissem, rechtslastigem Geschmäckle sind. Seriöse Quellen sind „linke Lügenpresse“ und man zitiert vornehmlich von Parteien, Gruppen und Einzelkämpfern aus dem rechten Millieu. Die Wahrheit finden Pegidioten oft in Blogs
Read more…

Die Lüge vom vergewaltigten Hund – nächster Akt

„Eine Lüge ist bereits drei mal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.“ Mark Twain In zwei großen Artikeln wurden auf diesem Blog die Unwahrheiten offengelegt, die zu vielen Bildern verletzter und gequälter Hunde durch Tierschützer Zoophiliegegner verbreitet werden. Einer der berichtigten Fälle betraf den auf dem nebenstehendem Bild zu sehenden Molosser, der in einer mit
Read more…

Hundekrankenversicherungen im Vergleich

Jeder, der ein Haustier hält, muss sich bereits vor der Anschaffung darüber im klaren sein, dass man die Verantwortung für den kompletten Lebenszeitraum des Tieres übernimmt. Das bedeutet nicht nur, dass man sich über viele Jahre verpflichtet, dem Tier ein Heim zu geben, es täglich zu füttern, auszuführen und sinnvoll zu beschäftigen, sondern auch die Verpflichtung, bis ans Lebensende des
Read more…

Richtig geurteilt

Am 09. Dezember wurde in Offenburg ein Mann zu vier Monaten Gefängnis verurteilt, weil es erwiesen war, dass er in vier Fällen Stuten Äste in die Vagina eingeführt hat. Dem geständigen Täter, ein 37-jähriger Mann, wurde die Strafe zu zwei Jahren auf Bewährung ausgesetzt mit der Auflage, dass er eine Therapie machen soll. Das Urteil ist richtig! Es kann nicht
Read more…