Archive for the Politik Tag

Rumänien und die Tierpornoindustrie

Allen Protesten zum trotz sind die Morde an Streunern in osteuropäischen Ländern ein nicht enden wollendes Drama. Leider versagen auch europäische Regelmechanismen und das, obwohl es europäische Vereinbarungen zum Tierschutz gibt. So heißt es in Artikel 13 des „Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union“: „Bei der Festlegung und Durchführung der Politik der Union in den  Bereichen Landwirtschaft, Fischerei, Verkehr,
Read more…

Sex mit Tieren – ja, warum nicht?

In Dänemark gibt es aktuell eine Diskussion, ob sexuelle Handlungen mit Tieren verboten werden sollen. Die Diskussion erfolgt von Seiten der Tierschützer und Zoophiliegegner genauso emotional und verlogen, wie man es vor zwei, drei Jahren in Deutschland erlebt hat. Ebenso wie seinerzeit hierzulande wird nun in Dänemark landauf, landab behauptet, es gäbe duzende, gar hunderte Tierbordelle und das Länd wäre
Read more…

Über die „Welt“ und die Wahrheit

Erst kürzlich wurde auf dem Blog des ZETA-Verein beschrieben, wie die Lügen angeblich existierender „Tierbordelle“ zu sich selbst bestätigenden Wahrheiten werden. Wenn man eine Lüge nur penetrant genug wiederholt, wird sie zu einem virtuellen Problem, gegen das  sich dann sogar Politiker genötigt fühlen, ein Gesetz zu verabschieden. Und damit zu einem Musterbeispiel von Agitprop, das vor etwa einem Monat in
Read more…

Armes Deutschland

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich gemeinsam mit David Zimmermann im damaligen Landwirtschaftsausschuss des Bundestages gesessen. Unter dem Vorsitz der verblichenen FDP wurden Sachverständige zu den unterschiedlichsten Fragen des neuen Tierschutzgesetzes gehört. Bis auf die Lobbyisten der Agrarindustrie sprachen sich alle für ein gesetzliches Verbot der Ferkelkastration und der Schnäbelbeschneidung aus. Die Anhörung zog sich quälend lange hin. Heraus
Read more…

fr: Les rumeurs des anti-zoo en images

Dû à un manque d’arguments récents et compréhensibles, les anti-zoophiles partagent des images sur lesquelles des animaux gravement blessés et maltraités (Majoritairement des chiens) sont montrés en prétendant que l’acte de cruauté animal est dû à des actes de zoophilie. C’est par le choc des images qu’ils cherchent l’approbation des personnes naïves. Dans la plupart des cas, les protagonistes du
Read more…

Überforderte Journalistin macht den Matussek

Vor ein paar Monaten las ich in einer Debatte von einem Tierschützer sinngemäß folgende Aussage: »Ihr seid eine Minderheit, verhaltet euch aber nicht wie eine. Statt freundlich darum zu bitten, Teil der Gesellschaft sein zu dürfen, erwartet ihr von den Menschen Auseinandersetzung, Respekt und Akzeptanz. Das ist nicht, wie sich eine Minderheit der Mehrheit gegenüber verhalten sollte. So werdet ihr
Read more…

Warum der „Zoophile Rights Day 2014“ notwendig ist

Der ZETA-Verein plant für den 01. Februar diesen Jahres den Zoophile Rights Day 2014 in Berlin auf dem Potsdamer Platz. Dies geschieht am Jahrestag der ersten Demonstration von Zoophilen überhaupt. Da die Veranstaltung diesmal öffentlicher geplant wird, ist die Resonanz dementsprechend anders. Viele zoophile Menschen freuen sich über das Engagement von ZETA. Auch aus dem Ausland, vor allem aus Frankreich,
Read more…

Kampfhunde hüben und drüben

Seit einigen Jahren besitzt Dänemark ein Hundegesetz, dass an Grausamkeit in einem westeuropäischen Land kaum zu überbieten ist. In einer gesetzlichen Todesliste sind dreizehn Rassen aufgeführt. Hunde dieser Rassen werden ohne Rücksicht getötet, sogar Welpen und Mischlinge. Das gleiche Todesurteil droht jedem Hund, der in irgendeiner Weise auffällig geworden ist, wobei nicht einmal definiert ist, nach welchen Kriterien eine Auffälligkeit
Read more…

Des Hasspredigers rechte Freunde

Schon des öfteren wurde hier über Carsten Thierfelder geschrieben, den man aufgrund seiner verlogenen und polemischen Schreibweise gerne auch den Hassprediger im deutschen Tierschmutz nennt. Wobei man dazu sagen muss, dass seine Schreibweise oft einem Amoklauf gegen die deutsche Grammatik gleich kommt. Nachdem Thierfelder einige Zeit im Gefängnis über seine Verfehlungen nachdenken durfte, ist er nun seit kurzem wieder auf
Read more…

Die Saat des Bösen

Seit einigen Wochen ist das neue Tierschutzgesetz in Kraft. Man sollte meinen, dass diejenigen, die seit langem für ein Verbot zoophiler Handlungen gekämpft haben, jetzt zufrieden sind. Mitnichten. Stattdessen zeigt sich eine neue Eskalationswelle. Seit einigen Wochen tauchen neue Agitatoren in Facebook auf, insbesondere ein fettleibiger und narzisstischer Bonvivant aus Radebeul, welcher sich – seinem eh schon stadtbekanntem, zwielichtigem Ruf
Read more…